Diese deutschen Casinos werden am meisten besucht

Wenn Sie in Deutschland leben oder gerade dieses schöne Land besuchen, so mangelt es nicht an Glücksspieloptionen. Das beweisen die über 50 landgestützten Casinos. Ein faszinierender Aspekt der deutschen Casinos ist, dass sie über eine reiche Geschichte verfügen. Einige reichen bis ins Römische Reich zurück und zählen zu den ältesten Casinos der Welt.

Doch Deutschland ist ein modernes Land, welches auch in puncto digitale Glücksspiele der Konkurrenz in nichts nachsteht. Inzwischen gibt es auch viele staatlich anerkannte Online-Spielotheken, in denen Sie von zuhause aus oder sogar unterwegs zocken können. Mit dem lapalingo bonus können sich Spieler zunächst mit dem Anbieter und seinem Angebot bekannt machen und gehen dabei keine Risiken ein.

Doch zurück zu den stationären Casinos: In Deutschland befinden sich die meisten Casinos in Ferienorten und luxuriösen Resorts. Hier sind fünf Deutsche Casinos, die Sie auf Ihrer Glücksspielreise besuchen sollten.

Casino Berlin Potsdamer Platz

Dieses Casino ist eines von zwei in Berlin, welches in drei Ebenen geteilt ist. Eine ist den Slots gewidmet, eine dem Poker und eine den Spielautomaten. Für einen günstigen Eintrittspreis bekommen Sie Zugang zu allen drei Ebenen des Casinos. Es gibt, wie in den meisten deutschen Casinos, eine Kleiderordnung – elegant.

Auf der Ebene mit Spielautomaten gibt es über 300 Automaten, unter anderem elektronisches Blackjack, Bingo, Roulette, Multi-Roulette, Video-Poker, Video-Slots und Jackpot-Slots. Zu den Spielen auf der Tischspielebene gehören Roulette, Blackjack, Roulette und Baccarat. Zu den Poker-Varianten zählen Texas Hold´em, Omaha und Seven-Card Stud.

Casino WestSpiel Alexanderplatz

Der Eintrittspreis von rund 1 € kann einfach nicht geschlagen werden. Auch dieses Casino befindet sich in Berlin und dort gilt eine sportlich-elegante Kleiderordnung. Das Casino am Alexanderplatz ist für Roulette und Blackjack bekannt, wobei die zweite Ebene Tischspielen gewidmet ist. Zudem gibt es Pokerspiele wie Omaha und Texas Hold´em.

Die Lounge im zweiten Stock ist unschlagbar und jeden Tag finden Tourniere im Poker statt. Wenn Sie eine Pause vom Zocken benötigen, sollten Sie sich einfach an die Reling heranschleichen und eines der besten Biere der Welt oder einen feinen Cocktail genießen.

Casino Bad Steben

Das Casino Bad Steben liegt im Bundesland Bayern. Es handelt sich um eines der besten Glücksspielorte in ganz Deutschland, welches sich über 7000 Quadratmeter erstreckt. Hier werden drei Tischspiele, drei Pokertische und über 60 Spielautomaten angeboten. Zusammen mit einem erstklassigen Restaurant und einer Bar bildet es ein tolles Ambiente. Obwohl die Stadt Bad Steben klein ist, handelt es sich um ein beliebtes Touristenziel in Deutschland.

Casino Bremen

Hier gibt es eine große Sammlung von Spielautomaten und eine große Auswahl an Tischspielen. Im Casino Bremen gibt es über 120 Spielautomaten. Es handelt sich um ein äußerst beliebtes Casino in Deutschland, welches immer voller Gäste aus ganz Europa ist. Der Dresscode ist eher lässig und die Tischreservierung obligatorisch. Für Auszeiten vom Zocken gibt es eine Lounge.

Casino Baden-Baden

Am Rande des Schwarzwaldes liegt das Casino Baden-Baden, das noch 1824 entworfen wurde und mit einer luxuriösen Atmosphäre und großzügigem Design anlockt. Um im Casino Baden-Baden spielen zu können, müssen Sie 21 Jahre alt sein. Für Männer gilt eine strenge Kleiderordnung mit Hemd, Krawatte und Jackett. Live-Tischspiele umfassen French Roulette, American Roulette, Blackjack und Poker.

Was ist Sporttourismus?

Millionen Menschen aus der ganzen Welt begeistern sich für Sport,  sie unterstützen ihre Lieblingsmannschaften, sie platzieren Wetten auf Lieblingsmannschaften und -spieler mit Angeboten wie ComeOn Sportwetten Bonus und Sport  ist ein ganz eigener Industriezweig geworden und auch im Bereich Tourismus ist er nicht mehr wegzudenken. Doch was genau ist Sport Tourismus? Diese Frage beantworten wir in diesem Artikel.  

Der Begriff: Sporttourismus 

Es ist wohl jedem klar, was Sport ist und was Tourismus ist, doch was bedeuten diese beiden Worte kombiniert? Tourismus und Sport sind eng miteinander verbunden. Sport beinhaltet nicht nur den Sport der Freizeitbereiche, sondern auch den professionellen Sport mit großen Sportveranstaltungen. Diese Events finden auf der ganzen Welt statt, somit müssen Fans dorthin reisen, um als Zuschauer mit dabei zu sein. Und schon entsteht Sporttourismus. Oft sind die Zuschauer dann auch noch etwas länger im Land oder in der Stadt unterwegs und lassen sich inspirieren. 

Die Definition 

Sporttourismus ist also das Reisen zu einem anderen Ort mit der Absicht entweder selbst an diesem Ort Sport zu treiben oder bei einer Sportveranstaltung als Zuschauer mit dabei zu sein. 

Aktiv Sport treiben

Auf der einen Seite des Sporttourismus steht die eigene aktive sportliche Beschäftigung. Das kann wirklich alles sein und beinhaltet wirklich alles, von Wanderungen über Skifahren bis hin zum Surfen. Wer als Hobby eine Sportart ausübt, der möchte diese natürlich auch im Urlaub machen und sucht sich dann dementsprechend einen Urlaubsort aus. Manche Sportarten können nur mit Hilfe von Sport Tourismus ausgeführt werden, wie zum Beispiel Skifahren. Denn im Gegensatz zum Wandern, was man auch bei sich daheim machen kann, benötigt man fürs Skifahren hohe Berge und Schnee. Für Österreich und die Schweiz ist der Sporttourismus im Winter eine der wichtigsten Einnahmequellen. Selbst kleine Skigebiete sind in den Wintermonaten stets ausgebucht und bringen den Regionen viel. 

Große Sportveranstaltungen 

Die zweite Seite des Sporttourismus sind die großen Sportevents, die Millionen von Menschen anziehen. Dazu gehören zum Beispiel die Weltmeisterschaften vor allem im Fußball und auch die Olympischen Spiele. Diese Veranstaltungen sind neue Tourismus Attraktionen, die den Standort für eine bestimmte Zeit deutlich attraktiver machen als andere. Viele reisen nur aufgrund eines Events in die bestimmte Region oder Stadt und verbringen dort dann zusätzlich noch weitere Tage. Diese Großveranstaltungen haben enorme und weitreichende wirtschaftliche Auswirkungen auf die ganze Branche und gesamte Länder. 

Fluch oder Segen? 

Während die einen den Sporttourismus für einen Segen halten, argumentieren die anderen Personen dagegen. Natürlich gibt es immer eine Kehrseite der Medaille und diese gehört beim Sport Tourismus den Bewohnern und Anwohnern der jeweiligen Region. Zwar können sie von den Touristen finanziell profitieren, insofern sie in der Tourismusbranche tätig sind, doch gleichzeitig wird ihre Region immer kommerzieller und beliebter. Gerade die Bewohner der Bergdörfer in Österreich, die keinen Tourismusbetrieb haben, flüchten über die Wintermonate, damit sie den Trubel, den die Touristen eben mit sich bringen, nicht miterleben müssen. Es ist also umso wichtiger, dass Sporttourismus reguliert und durch Einschränkungen die Natur und die Menschen vor Ort geschützt werden.  

Zu Besuch in Thüringen 2022 – Wie geht das?

Du planst einen Urlaub in Deutschland dieses Jahr und hast ein Auge auf Thüringen geworfen? Da können wir dir nur gratulieren, denn das ist eine wirklich super Entscheidung. In Thüringen gibt es alles, was dein Herz begehrt. Was genau du vor deinem Besuch in Thüringen entscheiden musst, erfährst du in diesem Artikel. 

Reisezeit

Wann möchtest du nach Thüringen reisen? Hast du diese Frage beantwortet, kannst du dich mit den weiteren Aktivitäten und Reisezielen beschäftigen. Egal in welchem Monat du nach Thüringen kommst oder in welcher Jahreszeit dein Urlaub ist, hier gibt es immer etwas Spannendes für dich. Im Sommer gibt es wunderschöne Wanderwege, Seen und Städte zu erkunden und im Winter kannst du es dir beim Langlauf, Schlittschuhlaufen oder Glühwein Trinken gut gehen lassen. 

Reiseziel 

Die nächste Frage, mit welcher du dich beschäftigen musst, ist das konkrete Reiseziel auszuwählen. Hast du Lust auf eine Städtereise oder verschlägt es dich doch lieber in die Natur? Erfurt, Weimar, Gera und Jena ermöglichen dir einen wunderbaren Aufenthalt in der Stadt. Natürlich kannst du auch eine Kombination aus beidem machen und dich erst in der Natur ein wenig erholen und dann ein paar neue Eindrücke in der Stadt holen. Entscheidest du dich für die Natur, hast du quasi die Qual der Wahl zwischen den schönen Naturparks in Thüringen. Egal ob Thüringer Wald, Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale oder Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal – es ist wirklich überall schön. 

Anreise 

Eine weitere Frage betrifft die Anreise. Möchtest du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen? In den Thüringer Städten gibt es hervorragende Zugverbindungen und auch die Langstreckenbusse können ausgewählt werden. Natürlich lässt es sich auch ganz komfortabel im eigenen PKW anreisen. Durch die zentrale Lage von Thüringen in Deutschland ist die Anreisezeit wirklich überschaubar. 

Unterkunft 

Die letzte Frage, die du dir stellen musst, ist die Auswahl der Unterkunft. Hast du Lust auf einen Campingurlaub oder möchtest du es dir lieber in einem Wellness Hotel gut gehen lassen? Für jedes Budget und jeden Geldbeutel lässt sich hier etwas finden, egal ob Jugendherberge oder 5 Sterne Hotel. 

Aktuelle Lage 

Aufgrund der aktuellen Lage solltest du vor deiner Abreise die aktuellen Beschränkungen nachlesen. Hat dein Bundesland andere Corona Regelungen als Thüringen und was musst du beachten. Informiere dich auch im Hotel ob hier ein Test Nachweis benötigt wird. Vergiss auch nicht deinen Reise- und Impfausweis einzupacken. Aber dann kann die Reise ins schöne Thüringen auch schon losgehen.  Wir wünschen einen erholsamen und schönen Urlaub. 

Wer sind digitale Nomaden?

Ein digitaler Nomade ist eine Person, die entweder Vollzeit oder Teilzeit remote arbeitet, während sie an neue Orte reist. Digitale Nomaden arbeiten oft von öffentlichen Bibliotheken, Coworking Spaces und Cafés aus, nicht selten auch in Parks oder auf Stränden.

Als digitaler Nomade haben Sie die Flexibilität, Ihren eigenen Arbeitszeitplan zu erstellen, unabhängig von der üblichen Arbeitszeit. Dieser Lebensstil ermöglicht es Ihnen, mit Ihrer Familie, Freunden oder anderen Remote-Mitarbeitern um die Welt zu reisen.

Viele digitale Nomaden haben tatsächlich ein großartiges Dateninternet, mit dem sie (offensichtlich) arbeiten, jederzeit ihre Lieblingssendung ansehen und sogar Spaß mit Der beste Willkommensbonus haben können, wann immer sie auf der Welt sind.

4 Vorteile des digitalen Nomadentums

Das Leben als digitaler Nomade hat sowohl kurz- als auch langfristige Vorteile:

1. Flexibilität:

Einer der Hauptvorteile eines digitalen Nomaden ist die Flexibilität. Während Sie remote arbeiten, haben Sie die Flexibilität, nach Ihrem Zeitplan zu arbeiten und zu entscheiden, wann Sie aufstehen, arbeiten und Ihre Freizeit bzw. Reisen genießen.

2. Reisen:

Als digitaler Nomade können Sie häufiger reisen und verschiedene Länder und Kulturen erleben. Während eine typische Arbeitsstelle etwa zwei Wochen Urlaub im Jahr bietet, bieten digitale Nomadenjobs die Möglichkeit, Ihre eigene Reisezeit zu gestalten.

3. Community:

Die digitale Nomaden-Community ist eine großartige Möglichkeit, als Expat neue Leute kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. Der Beitritt zu Gruppen für Telearbeiter und Reisende kann zu Freundschaften führen und bei der Suche nach Co-Living- und Co-Working-Räumen helfen.

4. Niedrige Lebenshaltungskosten:

Sie können Ihre Gesamtausgaben reduzieren, indem Sie die Lebenshaltungskosten an verschiedenen Orten vergleichen und in ein Land mit niedrigeren Lebenshaltungskosten ziehen. Ein weiterer Vorteil der Arbeit als digitaler Nomade ist, dass Sie kein Geld für das Pendeln ausgeben müssen.

Welche Jobs eignen sich für digitale Nomaden?

Es gibt Möglichkeiten für Remote-Arbeit in allen Branchen und Qualifikationsbereichen. Die folgenden Remote-Jobs sind jedoch ortsunabhängig und für den Lebensstil der digitalen Nomaden geeignet. Solange Sie über eine stabile Internetverbindung verfügen, können Sie die folgenden Jobs weltweit aus der Ferne erledigen:

· Blogger

Mit Social Media und der zunehmenden Landschaft zur Erstellung von Inhalten ist das Bloggen eine großartige Gelegenheit für digitale Nomaden. Erwägen Sie es z. B. einen Blog zu erstellen, um Ihre Reisen und Erfahrungen mit Ihren Followern zu teilen. Im Laufe der Zeit können Sie den Website-Traffic erhöhen und Ihre Reichweite über soziale Kanäle erweitern. Es kann einige Zeit dauern, bis Ihr Blog Fahrt aufnimmt, aber mit konsequenter Inhaltserstellung können Sie das Bloggen zu einem Vollzeitjob machen.

· Schriftsteller

Ähnlich wie beim Bloggen für sich selbst, ist auch das Schreiben für Agenturen oder andere Projekte ein geeigneter Job für die Remote-Arbeit. Als freiberuflicher Autor können Sie auf Reisen Artikel für verschiedene Unternehmen erstellen. Es gibt einen großen Markt für digitale Nomaden, da Unternehmen aus allen Branchen Autoren für das Verfassen von Texten benötigen.

· Grafikdesigner

Wie freiberufliche Autoren haben auch Grafikdesigner die Flexibilität, remote zu arbeiten und die Arbeit gleichzeitig an verschiedene Unternehmen auszulagern. Als Grafikdesigner können Sie verschiedene Design- und Entwicklungsprojekte innerhalb Ihres Fachgebiets übernehmen. Während sich einige Grafikdesigner auf Logodesign spezialisieren, arbeiten andere an Layouts für Anzeigen.

· Softwareentwickler

Softwareentwickler bringen in der Regel Fachwissen aus dem Informatikbereich mit und nutzen ihre Kenntnisse verschiedener Programmiersprachen, um Computeranwendungen für bestimmte Funktionen zu erstellen. Als Remote-Softwareentwickler können Sie Codes für verschiedene Kunden und Unternehmen erstellen, die zur Verbesserung ihrer IT-Systeme beitragen.

Die besten Konzertveranstaltungen in Thüringen

Thüringens spannende Veranstaltungen und wunderbare Traditionsfeste sind vielfältig. Das ganze Jahr über finden faszinierende Spektakel statt, die die lange Geschichte der Region beeinflussen und kulturelle Phänomene aus dieser faszinierenden kleinen Ecke Deutschlands feiern.

Sommergewinn Eisenach

Frühlingsfeste in Deutschland sind eine alte Tradition, die von einigen der allerersten Generationen des Landes ins Leben gerufen wurde. In Eisenach, im Westrand Thüringens, findet man die größte Variante des Frühlingsfestes, die diese Region zu bieten hat.

Hier markiert das Fest die Vertreibung des Winters und beginnt mit einem riesigen Umzug durch die Straßen, mit über 1.200 Teilnehmern auf Wagen und Kutschen, vor rund 70.000 Zuschauern. Sommer und Winter debattieren und streiten, bis schließlich die Sache geklärt ist und Winter (in Form einer Strohpuppe) feierlich verbrannt wird.

Tkarcher, CC BY-SA 3.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0, via Wikimedia Commons – cropped

Bachfest

Die Bachwoche ist Thüringens größtes klassisches Musikfestival und eine Ode an einen der berühmtesten und bedeutendsten einheimischen Söhne des Landes. Das 1992 erstmals veranstaltete Festival blieb eine Zeit lang auf der Strecke, bis es 2005 wiederbelebt wurde.

Heute stellt das Bachfest eines der größten und besten Feste der Bach-Musik dar und präsentiert regelmäßig die größten Namen der internationalen klassischen Musikszene wie Ton Koopman, Olivier Latry und Martin Stadtfeld.

Das Programm verteilt sich auf eine Reihe von Spielstätten in der Region und zeigt die ganze Bandbreite der Orte in Thüringen, an denen Bach lebte, wirkte, komponierte und spielte. Nicht zu verpassen für alle Fans von Bach oder klassischer Musik im Allgemeinen.

Deutsche Fotothek‎, CC BY-SA 3.0 DE https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en, via Wikimedia Commons

Rudolstädter Fest

Mit malerischen Veranstaltungsorten in der ganzen Stadt Rudolstadt – darunter das Schloss Heidecksburg, der historische alte Marktplatz und der Heinepark – hat das Rudolstadt Festival den guten Ruf, eines der am besten gelegenen Musikfestivals in Deutschland zu sein.

Mit Folk-, Roots- und Weltmusikkünstlern aus der ganzen Welt ist dies eines der größten Weltmusikfestivals des Landes und eine große Feier der Vielfalt musikalischer Talente. Das umfangreiche Programm umfasst mehr als 300 Konzerte auf über 20 Bühnen und bietet eine enorme Menge an Musik, bei der für jeden etwas dabei ist.

Carstor, CC BY-SA 3.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0, via Wikimedia Commons

Weimarer Zwiebelfest

Zwiebeln werden in Thüringen großgeschrieben, und das schon seit Jahrhunderten. Dieses ungewöhnliche Treffen wurde 1653 gegründet und feiert die bescheidene Zwiebel mit einem fröhlichen und duftenden Fest, das von manchen als „teutonisches Glastonbury“ bezeichnet wird.

Zwiebeln ermöglichen eine überraschend bemerkenswerte Vielfalt an kulinarischen Experimenten, sie werden aber auch zu Dekorationen, Puppen und sogar Kopfbedeckungen verarbeitet. Jedes Jahr wird eine glückliche Dame aus der Gegend mit einem Kranz aus dem Gemüse zur „Königin der Zwiebeln“ gekrönt.

Wussten Sie, dass diese berühmten deutschen Sportler aus Thüringen stammen?

Die Liste der bekannten Thüringer Sportler ist sehr lang. Daher war es schwer, sich nur für einige wenige Namen zu entscheiden. Die nachfolgend genannten Namen sind alles Spitzensportler, welche die deutsche Geschichte geschrieben haben.

Doch nicht nur Sport ist in Thüringen beliebt. Die mehr 2 Millionen Einwohner der Freistaat lieben es auch Spaß zu haben. Sie vergnügen sich somit gerne in Landescasinos oder zocken auch gerne von zu Hause aus mit dem Comeon Gutscheincode.

Wir stellen Ihnen einige der besten deutschen Sportler aus Thüringen vor.

Ariane Friedrich aus Nordhausen

Ariane ist eine deutsche Hochspringerin. Sie gewann die Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften 2009 und vertrat Deutschland bei den Olympischen Sommerspielen 2008 und 2012. Mit einer Bestleistung von 2,06 m ist sie deutsche Freiluft-Rekordhalterin, allerdings 1 cm unter dem Hallenrekord von Heike Henkel.

Thomas Röhler aus Jena

Thomas ist ein deutscher Leichtathlet, der im Speerwurf an Wettkämpfen teilnimmt. Er ist Olympiasieger 2016 und Europameister 2018. Seine persönliche Bestzeit von 93,90 m für die Veranstaltung reiht ihn mit gutem Grund hoch in der Gesamtliste ein.

Marlies Göhr aus Gera

Marlies ist eine ehemalige ostdeutsche Leichtathletin, die bei ihrer ersten Weltmeisterschaft 1983 die Siegerin beim 100 Meter-Lauf war. Sie kam unter die Top 10 der 100 m Weltrangliste für zwölf Jahre in Folge. In sechs dieser Jahre landete sie auf dem ersten Platz. In dieser Zeit gewann sie als Sprinterin viele Medaillen bei großen internationalen Meisterschaften und stellte mehrere Weltrekorde auf.

Roland Matthes aus Pößneck

Roland war ein deutscher Schwimmer und der erfolgreichste Rückenschwimmer aller Zeiten. Zwischen April 1967 und August 1974 gewann er alle Rückenschwimmwettbewerbe, an denen er teilnahm. Er gewann vier Europameisterschaften und drei Weltmeisterschaften in Folge und schwamm 19 Welt- und 21 Europarekorde in verschiedenen Rückenschwimm-, Schmetterlings-, Freistil- und Lagenwettbewerben.

Petra Meier (geb. Felke) aus Saale

Petra ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die im Speerwurf an Wettkämpfen teilgenommen hat. Als Vertreterin der DDR wurde sie 1988 Olympiasiegerin und brach zwischen 1985 und 1988 viermal den Weltrekord. Mit ihrem Weltrekord von 80,00 m ist sie die einzige Frau, die einen Speer über 80 Meter warf. Dieser Wurf war der Weltrekord von 1988 bis 1999, als ein neues Speerdesign eingeführt wurde. Sie gewann auch den Speerwurf-Titel bei der IAAF-Weltmeisterschaft 1989 und Silbermedaillen bei den Weltmeisterschaften 1987 und 1991.

Hanka Kupfernagel aus Gera

Hanka ist eine deutsche Radrennfahrerin. Derzeit konzentriert sie sich hauptsächlich auf Cyclocross-Rennen, sie hat aber auch große Straßen-, Bahn- und Mountainbike-Rennen gewonnen. Sie hat sieben aufeinanderfolgende Medaillen bei den UCI-Frauen-Cyclocross-Weltmeisterschaften gewonnen, darunter drei Goldmedaillen in den Jahren 2000, 2001 und 2005; die Silbermedaille 2002 und 2003; und die Bronzemedaille im Jahr 2004.

Bernd Schneider aus Jena

Bernd ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Zu seinen größten Erfolgen zählt die Teilnahme an der Europameisterschaft 2004 und das Konföderationen-Pokal 1999. Mit der Nationalmannschaft wurde er Vize-Weltmeister 2002 und gewann den 3. Platz bei der Weltmeisterschaft 2006. Bei nationalen Vereinswettbewerben wurde er zweimal deutscher Vizemeister (2000, 2002) und zweimal deutscher Pokalfinalist (2002, 2009). Nach seinem Rücktritt im Jahr 2009 übernahm er eine Scouting-Position bei Bayer Leverkusen sowie die Beraterfunktion bei seinem ersten Verein, dem Carl Zeiss Jena.

Wintersportarten, die man in Thüringen ausprobieren kann

Fußball, Handball und viele weitere Sportarten, sind beliebte Sportarten, auf die gerne Wetten abgeschlossen werden. Mit dem betway willkommensbonus versuchen viele ihre Taktik und Glück unter Beweis zu stellen. Dabei kommen im Winter viele Wintersportarten hinzu, auf die Sportfans gespannt sind. Wintersportarten können auch einige in Deutschland praktiziert werden. In diesem Artikel erfährst du, welche Wintersportarten man in Thüringen ausprobieren kann. 

Langlauf

Thüringen ist ein Zentrum und Paradies des Wintersports. Durch die verschneiten Wälder und Berge können traumhafte Langlaufloipen erkundet werden. Dabei können Langlaufstrecken durch die gesamte Region gefunden werden. Die Loipen werden regelmäßig präpariert und sind somit für jeden Langläufer einsatzbereit. Mach dich gefasst auf eine atemberaubende Winterlandschaft, in welcher du vermutlich nicht viele Menschen antreffen wirst. Genieße die Stille und die Schönheit der Natur. Beispielsweise Oberhof bietet Langlaufloipen mit einer Gesamtlänge von über 250 Kilometer. Eine wunderschöne Aussicht entlang des Thüringer Waldes. 

Indoor-Skipiste 

Durch die Indoor-Skipiste in Oberhof sind dem Skifahren nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer keine Grenzen gesetzt. Für Skifahrer, die in den Sommermonaten nicht auf Schnee und Skifahren verzichten wollen, bietet die Indoor-Skipiste eine Fläche von über 1000 Quadratmeter an. Dabei wurde die Indoor-Strecke dem Verlauf des natürlichen Geländes nachkonstruiert. Somit kann man sich auch Indoor auf eine sehr abwechslungsreiche Langlauf Strecke gefasst machen. Eben wie im Winter auf dem richtigen Gelände. Insgesamt kann eine Strecke von 1.754 Metern zurückgelegt werden. 

Biathlon

In Oberhof kann man neben Langlauf auch Biathlon ausprobieren. Hierfür gibt es einige Anbieter. Viele Gäste versuchen sich somit als Biathleten. Dabei kann man selbst auf die Piste gehen oder sogar an einem VIP Biathlon mit mehr erfahrenen Sportlern teilnehmen. In diesem Sinne ist für jedes Niveau etwas dabei. Wer mit dem Schießen noch Probleme hat, beziehungsweise es noch nie ausprobiert hat, kann unter professioneller Anleitung das Biathlonschießen als Anfänger erlernen. Schießen im Stand und im Liegen sowie die Verbesserung der Skitechnik, beispielsweise für die Anfahrt am Berg oder der Abfahrt, sollte man nicht verpassen. 

Alpinski

Thüringen hat einige Alpinski Pisten für seine Gäste zu bieten. Hierbei ist Oberhof auch ein beliebtes Zentrum, das attraktive alpine Pisten besitzt. Skifahrer mit unterschiedlichen Niveaus können etliche Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden nutzen. Durch viele Skilifte können alle Pisten und verschiedene Skigebiete bequem erreicht werden. Jedes Skigebiet bietet ebenfalls die Möglichkeit Ausrüstungen für Ski und Snowboard auszuleihen. In den Skigebieten kann sehr viel Abwechslung erfahren werden und Ski- und Snowboardfahrer von Jung bis Alt eine unvergessliche Zeit bieten. 

Bobfahren 

Wem beispielsweise Langlaufen zu unspektakulär scheint, kann sich beim Bobfahren den ultimativen Adrenalinschub holen. In Oberhof ist es möglich mit einem 4er Bob mit erfahrenen Sportlern zu fahren. Sehr attraktiv für Sportliebhaber, da man ansonsten eher selten das Bobfahren ausprobiert. Insgesamt wird in dem WM-Eiskanal eine Geschwindigkeit von 90 Kilometer pro Stunde erreicht. Also zieht euch warm an für diese unvergessliche Erfahrung. 

Wer nach soviel Aktion einen Tag für Erholung benötigt oder einfach mal Abschalten möchte, kann durch die etlichen Sole- und Schwefelquellen viel Entspannung erfahren. Somit gilt Thüringen mit Heilbädern und Wellnessangeboten als Kurort für Jung und Alt.

Die 10 besten Dinge, die man in Thüringen machen kann

Bestes Essen in Deutschland, Bestes Merkur Casino und die besten Dinge in Thüringen darf man in seinem Leben nicht verpassen. Vieles ist über das Bundesland selbst nicht bekannt, doch lohnt es sich, sich zu informieren. Denn in Thüringen gibt es viele Dinge zu unternehmen und schöne Plätze zu besichtigen. Erfahre mehr über die 10 besten Dinge, die man in Thüringen unternehmen kann.

1. Baumkronenpfad im Hainich Nationalpark

Diese wunderschöne Nationalpark befindet sich in Schönstedt. Dieser Pfad bietet seinen Besuchern eine atemberaubende Sicht. Und das aus einer ganz besonderen Perspektive. Man begibt sich in 500 Meter Höhe auf die gleiche Ebene wie die Baumkronen. Dabei kann die Aussicht genossen werden, während man alles über Natur, Fauna und Bäume erfahren kann.

2. Die Thermen Thüringens

In Thüringen gibt es eine sehr hohe Anzahl von Thermalbädern. Darauf können sich die Besucher des Bundeslandes freuen. Sollte es also einmal zu einem Regentag kommen, steht eine Vielzahl von Thermen bereit besucht zu werden.

3. Bärenpark Worbis

Der Bärenpark Worbis ist ein alternativer Park für einige Tiere. Denn nicht nur Bären können hier beobachtet werden. Neben diesen trifft man auch auf Wolfsrudel, Waschbären und Sittiche. Ihr Revier erstreckt sich über 40.000 Quadratmeter, in dem sie ihren naturbelassenen Lebensraum finden.

4. Paintball Jungle

Wer Lust auf etwas Action hat, kann dies auch in Thüringen bekommen. In dem Paintball Park Paintball Jungle sind Geschick, Schnelligkeit und Durchhaltevermögen gefragt. Natürlich steht der Spaß im Vordergrund, denn das Herumballern mit Farbpistolen im Wald kann schon richtig Freude machen. Die Paintball Spielfelder liegen zwischen Erfurt, Nürnberg und Leipzig und somit sehr zentral und zugänglich.

5. Saalfelder Feengrotten

Hier handelt es sich um eine Schaugrotte im Herzen Deutschlands. Sie ist wohl die farbenprächtigste Schaugrotte der Welt. Das darf man nicht verpassen. Zusätzlich kann man viel über den Bergbau und das Leben der Bergleute erfahren. Ideal für einen Familienausflug.

6. Viba Nougat Welt

Schokoladen und Süßigkeiten Liebhaber können sich auf die Viba Nougat Welt freuen. Hier kannst du sogar deine eigene Pralinen herstellen. In einzelnen Kursen wird dir alles genau erklärt und die Pralinen darf jeder natürlich selbst mitnehmen. Ein ideales Souvenir.

7. Märchenwald Saarburg

Perfekt für Kinder ist auch dieser nette Park. Man tritt direkt noch vor dem Eintritt in die Welt der Märchen ein. Abgeholt wird man von einer kleinen Eisenbahn, mit der man durch den Märchenwald fährt und die Geschichten von Aschenputtel und Rotkäppchen erlebt.

8. Lasertag in Jena

Noch mehr Action für euch gibt es in Jena. In der ,,Laserfactory‘‘ könnt ihr euch in einem dunklen Labyrinth mit Laserpistolen jagen. Tut nicht weh und macht aber extrem viel Spaß.

9. Zeiss Planetarium

Etwas entspannter geht es wieder im Zeiss Planetarium zu. Lehnt euch zurück und genießt die Sterne. Dieses befindet sich in Jena. Hier könnt ihr täglich verschiedene Vorstellungen sehen und euch dem Weltall, Planeten und Sternen richtig verbunden fühlen. Während ihr den Nachthimmel erkunden könnt, gibt es Programme wie Tabaluga für Kinder und Queen Heaven für Erwachsene.

10. Eisenach

Auch für Besucher Thüringens, die sich für Geschichte interessieren hat das Bundesland im Herzen Deutschlands einiges zu bieten. Hier kann man einiges über die Geschichte Deutschlands erfahren. Bei einem Besuch auf der Wartburg in Eisenach kann man sehr viele interessante Fakten kennenlernen, denn hier gibt es immer wieder interessante Ausstellungen über die Vergangenheit. 

Die Städte von Thüringen

Du wolltest schon immer mehr über Thüringen erfahren? Und wissen welche Städte und Orte es dort gibt? Das grüne Herzen Deutschlands hält so einige Überraschungen bereit. Erfahre mehr über die Städte in Thüringen, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind.   

Altenburg

In Altenburg besuchst du eine Stadt, die eine Geschichte von über 1000 Jahren besitzt. Diese Geschichte und Vergangenheit ist in der Altstadt wieder zu finden. Denn diese verzaubert mit ihren verwinkelten und wunderschönen Gassen wirklich jeden. Auch im Residenzschloss kann man einen wunderschöner Besuch machen. Neben romantischen Gassen kommst du an Marktplätzen, Parks und alten Bürgerhäuser vorbei. 

Eisenach

Durch die Wartburg in Eisenach reisen viele Besucher und Urlauber dorthin. Auch ist die Stadt durch zahlreiche Persönlichkeiten wie Goethe, Luther und die Heilige Elisabeth bei der Bevölkerung bekannt. Das macht es zum UNESCO Kulturerbe. Außerdem ist sie die Geburtsstadt von Johann Sebastian Bach und Wagner wurde hier zu einer seiner Opern inspiriert. Überzeuge dich selbst von dem schönen Städtchen.

Erfurt

Wer Thüringen besucht darf natürlich die Landeshauptstadt nicht missen. Die Stadt ist bereits über 1200 Jahre alt und wird als das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum von Thüringen bezeichnet. Seit dem Mittelalter wächst die Handelsstadt zu einer mächtigen Universitätsstadt heran. Fachwerk- und Renaissance Häuser lassen auf den von früher kommenden Wohlstand der Stadt deuten. Neben ihnen sind auch zahlreiche Kirchen und Klöster sowie der Domberg und die Krämerbrücke zu besichtigen, welche alle sehr gut erhalten sind.

Ilmenau

Auch zieht es zahlreiche Studenten und Besucher in die Stadt Ilmenau, welche auch als Goethe- und Universitätsstadt bekannt ist. Sie liegt am Rande des Thüringer Waldes und wird somit von schönen Wäldern und Bergen umgeben. Das macht die Stadt ebenfalls perfekt für etliche Wanderungen. Doch nicht nur Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten. Auch Kultur und etliche andere Aktivitäten können in Ilmenau entdeckt werden.

Jena

Die Stadt an der Saale hat ebenfalls einiges zu bieten. Umrahmt von zahlreichen Muschelkalkhängen und wunderschöner Landschaften. Diese beeindruckenden Aussichten können auf dem Jentower betrachtet werden. Dieser befindet sich mitten in der Stadt. Jena bietet seinen Gästen weitere Aktivitäten und Orte wie das Zeiss Planetarium, das Schillerhaus und den botanischen Garten. Oder man schlendert einfach durch die schöne und sehr geschichtliche Innen- und Altstadt. Das ist auch sehr gut durch vielfältige Stadtführungen möglich.

Meiningen

In der Theaterstadt können wunderschöne und alte Gebäude sowie Fachwerkhäuser bestaunt werden. Durch die Kulturgeschichte wird die Innenstadt geprägt und verleiht ihr einen ganz besonderen Flair. Einen Besuch wert ist auch der Besuch des Meininger Dampflokwerks. Für die Kulturliebhaber ist Meiningen auf jeden Fall ein Muss, denn die Theaterstadt hat über 1000 Veranstaltungen im Jahr, was den Besuch im Meininger Stadttheater unvergesslich macht. Zahlreiche Wander- und Radwege können auch aktive Besucher locken. Meiningen ist somit durch die abwechslungsreichen Möglichkeiten, Events und Angebote ein tolles Reiseziel.  

10 Dinge, die ich über Thüringen nicht wusste

Es gibt viele Dinge, die du von zu Hause aus machen kannst. Filme schauen, Wetten abschließen mit Bet at home bonus code, ein spannendes Buch oder Zeitschriften lesen. Möchtest du Informationen über Thüringen erfahren, die viele Touristen und Einwohner über Thüringen gar nicht wissen, dann kannst du im folgenden Artikel mehr erfahren.  

1. Das grüne Herz

Thüringen wird von der Tourismusbranche gerne das grüne Herz Deutschlands genannt. Denn es liegt mitten in Deutschland und ist grün, versteht sich quasi von selbst. Mit dem Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge, der untere Harz und der Rhön. Sie bilden wunderschöne grüne Landschaften und besitzen teilweise sehr fruchtbare Böden.

2. Kalisalz

Im Werragebiet in Thüringen wurde in der Vergangenheit Kalisalz abgebaut. Dafür wurde dieses Gebiet sehr bekannt und der Abbau war eine sehr bedeutungsvolle Einnahmequelle für das Bundesland. Heutzutage spielt der Abbau fast keine Rolle mehr.

3. Deutscher Weltraumfahrer

Sehr bekannt in Thüringen, nur nicht in den restlichen Teilen Deutschlands ist es, dass der erste deutsche Weltraumfahrer aus Thüringen kam. 1983 startete er als erster Nichtamerikaner ins All und wurde damit Ehrenbürger seiner Geburtsstadt.

4. Wie Thüringen entstand

Thüringen wurde während der Weimarer Republik gegründet. Die Gründung ging in die Geschichte ein, denn Thüringen war die erste demokratische Neugründung des Landes. Deshalb wird Thüringen auch als ,,Freistaat Thüringen‘‘ bezeichnet. Dabei ist sehr interessant, dass der Gründungstag auf den 1. Mai fällt. Somit feiern die Thüringer zweimal am Tag des ersten Mai.

5. Rostbrätel

Der Begriff ,,Rostbrätel‘‘ ist nur innerhalb von Thüringen bekannt. Alle anderen in Deutschland haben keine Ahnung um was es sich handeln könnte. Mit einem Rostbrätel wird ein Fleisch auf dem Grill betitelt. Vielleicht möchten die Thüringer dadurch den Wert und die Überraschung des Essens aufpeppen, wer weiß.

6. Schokolade

Wer gerne Milka oder Lindt Schokolade isst, sollte sich in Thüringen lieber nicht blicken lasse. Denn einem echten Thüringer kommt das nicht vor die Nase. Das Beste ist eine originale ,,Schlager Süßtafel‘‘.

7. Thüringer Rostbratwürste

Die Thüringer Rostbratwürste sind berühmt. Wer in Thüringen war und keine davon gegessen hat, hat etwas verpasst. Sie besteht aus Schweinefleisch und wird zusammen mit Gewürzen von Hand in eine natürliche Wursthülle eingebunden. Schon seit 1404 gibt es die berühmte Wurst und jeder Thüringer ist darüber immer noch sehr stolz.

8. Die Rennsteig

Auch Wanderer kommen in Thüringen auf ihre Kosten. Die Rennsteig im Thüringer Wald ist der längste Höhenwanderweg in Deutschland. Ganze 170 Kilometer werden dabei zurückgelegt. Wobei die Wanderer eine wunderschöne Kulisse aus grün, Wald und Aussichten genießen können.

9. Erfindungen

Das Meißner Porzellan wurde in Thüringen und von einem Thüringer erfunden. Der Apotheker und Alchemist kam zu der Erfindung eher zufällig. Sein Auftrag war es eigentlich Gold herzustellen, was ihm leider nicht gelang. Jedoch entwickelte sich daraus eine Rezeptur für Porzellan. Eine weitere Erfindung aus Thüringen ist der Pedalantrieb für Fahrräder.

10. Filmkulisse

Thüringen ist für Produzenten und Filmemacher ein echtes Paradies. Gerade in Weimar mit seinen schönen und vor allem historischen Gebäuden ist ein beliebter Ort um Filme, die in der Vergangenheit spielen, zu drehen. 

1 2 3