Wussten Sie, dass diese berühmten deutschen Sportler aus Thüringen stammen?

Die Liste der bekannten Thüringer Sportler ist sehr lang. Daher war es schwer, sich nur für einige wenige Namen zu entscheiden. Die nachfolgend genannten Namen sind alles Spitzensportler, welche die deutsche Geschichte geschrieben haben.

Doch nicht nur Sport ist in Thüringen beliebt. Die mehr 2 Millionen Einwohner der Freistaat lieben es auch Spaß zu haben. Sie vergnügen sich somit gerne in Landescasinos oder zocken auch gerne von zu Hause aus mit dem Comeon Gutscheincode.

Wir stellen Ihnen einige der besten deutschen Sportler aus Thüringen vor.

Ariane Friedrich aus Nordhausen

Ariane ist eine deutsche Hochspringerin. Sie gewann die Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften 2009 und vertrat Deutschland bei den Olympischen Sommerspielen 2008 und 2012. Mit einer Bestleistung von 2,06 m ist sie deutsche Freiluft-Rekordhalterin, allerdings 1 cm unter dem Hallenrekord von Heike Henkel.

Thomas Röhler aus Jena

Thomas ist ein deutscher Leichtathlet, der im Speerwurf an Wettkämpfen teilnimmt. Er ist Olympiasieger 2016 und Europameister 2018. Seine persönliche Bestzeit von 93,90 m für die Veranstaltung reiht ihn mit gutem Grund hoch in der Gesamtliste ein.

Marlies Göhr aus Gera

Marlies ist eine ehemalige ostdeutsche Leichtathletin, die bei ihrer ersten Weltmeisterschaft 1983 die Siegerin beim 100 Meter-Lauf war. Sie kam unter die Top 10 der 100 m Weltrangliste für zwölf Jahre in Folge. In sechs dieser Jahre landete sie auf dem ersten Platz. In dieser Zeit gewann sie als Sprinterin viele Medaillen bei großen internationalen Meisterschaften und stellte mehrere Weltrekorde auf.

Roland Matthes aus Pößneck

Roland war ein deutscher Schwimmer und der erfolgreichste Rückenschwimmer aller Zeiten. Zwischen April 1967 und August 1974 gewann er alle Rückenschwimmwettbewerbe, an denen er teilnahm. Er gewann vier Europameisterschaften und drei Weltmeisterschaften in Folge und schwamm 19 Welt- und 21 Europarekorde in verschiedenen Rückenschwimm-, Schmetterlings-, Freistil- und Lagenwettbewerben.

Petra Meier (geb. Felke) aus Saale

Petra ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die im Speerwurf an Wettkämpfen teilgenommen hat. Als Vertreterin der DDR wurde sie 1988 Olympiasiegerin und brach zwischen 1985 und 1988 viermal den Weltrekord. Mit ihrem Weltrekord von 80,00 m ist sie die einzige Frau, die einen Speer über 80 Meter warf. Dieser Wurf war der Weltrekord von 1988 bis 1999, als ein neues Speerdesign eingeführt wurde. Sie gewann auch den Speerwurf-Titel bei der IAAF-Weltmeisterschaft 1989 und Silbermedaillen bei den Weltmeisterschaften 1987 und 1991.

Hanka Kupfernagel aus Gera

Hanka ist eine deutsche Radrennfahrerin. Derzeit konzentriert sie sich hauptsächlich auf Cyclocross-Rennen, sie hat aber auch große Straßen-, Bahn- und Mountainbike-Rennen gewonnen. Sie hat sieben aufeinanderfolgende Medaillen bei den UCI-Frauen-Cyclocross-Weltmeisterschaften gewonnen, darunter drei Goldmedaillen in den Jahren 2000, 2001 und 2005; die Silbermedaille 2002 und 2003; und die Bronzemedaille im Jahr 2004.

Bernd Schneider aus Jena

Bernd ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Zu seinen größten Erfolgen zählt die Teilnahme an der Europameisterschaft 2004 und das Konföderationen-Pokal 1999. Mit der Nationalmannschaft wurde er Vize-Weltmeister 2002 und gewann den 3. Platz bei der Weltmeisterschaft 2006. Bei nationalen Vereinswettbewerben wurde er zweimal deutscher Vizemeister (2000, 2002) und zweimal deutscher Pokalfinalist (2002, 2009). Nach seinem Rücktritt im Jahr 2009 übernahm er eine Scouting-Position bei Bayer Leverkusen sowie die Beraterfunktion bei seinem ersten Verein, dem Carl Zeiss Jena.

Wintersportarten, die man in Thüringen ausprobieren kann

Fußball, Handball und viele weitere Sportarten, sind beliebte Sportarten, auf die gerne Wetten abgeschlossen werden. Mit dem betway willkommensbonus versuchen viele ihre Taktik und Glück unter Beweis zu stellen. Dabei kommen im Winter viele Wintersportarten hinzu, auf die Sportfans gespannt sind. Wintersportarten können auch einige in Deutschland praktiziert werden. In diesem Artikel erfährst du, welche Wintersportarten man in Thüringen ausprobieren kann. 

Langlauf

Thüringen ist ein Zentrum und Paradies des Wintersports. Durch die verschneiten Wälder und Berge können traumhafte Langlaufloipen erkundet werden. Dabei können Langlaufstrecken durch die gesamte Region gefunden werden. Die Loipen werden regelmäßig präpariert und sind somit für jeden Langläufer einsatzbereit. Mach dich gefasst auf eine atemberaubende Winterlandschaft, in welcher du vermutlich nicht viele Menschen antreffen wirst. Genieße die Stille und die Schönheit der Natur. Beispielsweise Oberhof bietet Langlaufloipen mit einer Gesamtlänge von über 250 Kilometer. Eine wunderschöne Aussicht entlang des Thüringer Waldes. 

Indoor-Skipiste 

Durch die Indoor-Skipiste in Oberhof sind dem Skifahren nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer keine Grenzen gesetzt. Für Skifahrer, die in den Sommermonaten nicht auf Schnee und Skifahren verzichten wollen, bietet die Indoor-Skipiste eine Fläche von über 1000 Quadratmeter an. Dabei wurde die Indoor-Strecke dem Verlauf des natürlichen Geländes nachkonstruiert. Somit kann man sich auch Indoor auf eine sehr abwechslungsreiche Langlauf Strecke gefasst machen. Eben wie im Winter auf dem richtigen Gelände. Insgesamt kann eine Strecke von 1.754 Metern zurückgelegt werden. 

Biathlon

In Oberhof kann man neben Langlauf auch Biathlon ausprobieren. Hierfür gibt es einige Anbieter. Viele Gäste versuchen sich somit als Biathleten. Dabei kann man selbst auf die Piste gehen oder sogar an einem VIP Biathlon mit mehr erfahrenen Sportlern teilnehmen. In diesem Sinne ist für jedes Niveau etwas dabei. Wer mit dem Schießen noch Probleme hat, beziehungsweise es noch nie ausprobiert hat, kann unter professioneller Anleitung das Biathlonschießen als Anfänger erlernen. Schießen im Stand und im Liegen sowie die Verbesserung der Skitechnik, beispielsweise für die Anfahrt am Berg oder der Abfahrt, sollte man nicht verpassen. 

Alpinski

Thüringen hat einige Alpinski Pisten für seine Gäste zu bieten. Hierbei ist Oberhof auch ein beliebtes Zentrum, das attraktive alpine Pisten besitzt. Skifahrer mit unterschiedlichen Niveaus können etliche Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden nutzen. Durch viele Skilifte können alle Pisten und verschiedene Skigebiete bequem erreicht werden. Jedes Skigebiet bietet ebenfalls die Möglichkeit Ausrüstungen für Ski und Snowboard auszuleihen. In den Skigebieten kann sehr viel Abwechslung erfahren werden und Ski- und Snowboardfahrer von Jung bis Alt eine unvergessliche Zeit bieten. 

Bobfahren 

Wem beispielsweise Langlaufen zu unspektakulär scheint, kann sich beim Bobfahren den ultimativen Adrenalinschub holen. In Oberhof ist es möglich mit einem 4er Bob mit erfahrenen Sportlern zu fahren. Sehr attraktiv für Sportliebhaber, da man ansonsten eher selten das Bobfahren ausprobiert. Insgesamt wird in dem WM-Eiskanal eine Geschwindigkeit von 90 Kilometer pro Stunde erreicht. Also zieht euch warm an für diese unvergessliche Erfahrung. 

Wer nach soviel Aktion einen Tag für Erholung benötigt oder einfach mal Abschalten möchte, kann durch die etlichen Sole- und Schwefelquellen viel Entspannung erfahren. Somit gilt Thüringen mit Heilbädern und Wellnessangeboten als Kurort für Jung und Alt.